Tierphysiotherapie - was ist das?

Sie dient der Behebung bzw. Verbesserung von Funktionsstörungen im Bereich der Muskulatur, Gelenke, dem Gewebe sowie des gesamten Skeletts. Wobei es keine Rolle spielt, ob diese erworben, das heißt durch Verletzung entstanden oder ob sie erblicher Natur sind.

Das heißt, Verbesserung der Beweglichkeit, Stabilisierung der Gelenke durch Muskelstärkung;
Behandlung von Narben, die oft mit dem darunter liegendem Gewebe verwachsen sind;
Förderung der Durchblutung;
Lymphdrainage zur Entstauung;
Behandlungen zur Entspannung.

Obwohl die Tierphysiotherapie nicht zur Behandlung innerer Erkrankungen dient, nimmt sie trotzdem positiven Einfluss auf den Organismus. Beispielsweise, wirkt sie durchblutungsfördernd und kreislaufanregend.

 

Hier einige Therapieformen und ihre Wirkung:

Anzumerken ist, dass alle Anwendungen das Ziel der Schmerzlinderung haben.

Massage - Lockerung verkrampfter/verspannter Muskulatur, Muskelaufbau; Nervenstimulation; Steigerung von Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden; Durchblutungsförderung; Förderung des Stoffwechsels und beruhigende Wirkung.

Bewegungstherapie (aktiv und passiv) - Muskelaufbau und -kräftigung; Muskeln, Sehnen und Bänder werden gedehnt; Gelenksmobilisation; Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Kondition sowie Gangbildverbesserung.

Hydrotherapie (Wasseranwendungen) und Thermotherapie (Kälte-/Wärmeanwendungen) - Muskel entspannend; Kreislauf anregend; Verbesserung des Abbaus von Ödemen; Förderung der Durchblutung und Zellaktivität; der Schadstoffabtransport wird verbessert.

Elektrotherapie - durchblutungsfördernd; stoffwechselanregend; Lähmungsbehandlung (Reize auf Muskeln u. Nerven).

Magnetfeldtherapie - Schmerzlinderung besonders auch bei Arthrose und degenerativen Gelenkerkrankungen; Förderung von Wundheilprozessen; verbesserte Heilung bei Knochenfrakturen; dient der Muskelentspannung, ist zellaktivierend, stärkt das Immunsystem, durchblutungsfördernd und findet Einsatz bei Lähmungen.

Lasertherapie, Infrarot und Rotlicht – Schmerztherapie, Behandlung neurologischer Erkrankungen, Durchblutungsfördernd – speziell auch kleinerer Gefäße, Verbesserung der Mikrozirkulation, Heilungsfördern, heilsame Biostimulation – Stoffwechsel im Bindegewebe, Stimulation des Immunsystems, Behandlung von Akupunkturpunkten.

 

www.tierphysiotherapie-altmann.de